ekomi
DE | EN
Ab 75,00€ versandkostenfrei bestellen
   

Grützwurst mit Kartoffel-Kürbis-Püree und Sauerkraut

05.11.2012 09:30

Grützwurst mit Kartoffel-Kürbis-Püree und Sauerkraut

Heute wird es elegant rustikal...

Mit diesem traditionellen Rezept aus der Lausitz läuten wir die Herbstsaison ein. Ein deftig-rustikales Gericht zum Nachkochen für Jedermann. Der Kürbis als saisonaller Begleiter wertet dieses Gericht nochmals auf und zeigt auch die Vielseitigkeit des vitaminreichen Gemüses. 

 

Fakten:

Zubereitungszeit: ca. 35 min

Für 4 Personen

Zutaten:

So wirds gemacht:

  1. Die Kartoffeln und den Kürbis von der Schale befreien und klein schneiden.
  2. Geben Sie beides gemeinsam in einen Topf mit Wasser und bringen Sie es zum kochen. 
  3. Während dessen die Pelle von der Grützwurst mit einem Messer entfernen und die Grützwurst in fingerdicke Scheiben schneiden.
  4. Die Zwiebel schälen und gemeinsam mit dem Bauchspeck würfeln.
  5. Geben Sie etwa 50 g Butter in eine Pfanne und schwitzen Sie darin Speck und Zwiebeln an.
  6. Nun die Grützwurst hinzugeben und 2 EL Zwiebelsenf unterrühren.
  7. Nach einer Weile alles mit 100 ml Wasser ablöschen und die Hitze reduzieren.
  8. Geben Sie das Sauerkraut aus dem Beutel in einen Topf, fügen Sie etwas Wasser hinzu und erhitzen Sie es für 5-10 Minuten unter mehrmaligen rühren.
  9. Nach etwa 15 Minuten können Sie Kartoffeln und Kürbis abgießen und unter Zugabe von 500 ml Milch und  50 g Butter zerstampfen. 
  10. Würzen Sie das Püree nach Belieben mit Gewürzsalz.
  11. Nun können Sie alles gemeinsam auf einem Teller anrichten und es sich schmecken lassen.

Guten Appetit wünscht spreewald-praesente.de

Tipps:


Durch Zugabe von klein gezupftem, frischem Basilikum in der Grützwurstpfanne erhalten Sie einen milderen Geschmack und zusätzlich ein schönes Farbspiel. Sollten Sie etwas von Ihrem Püree übrig behalten, können Sie am Folgetag unter Zugabe von Wasser und etwas Sahne eine schnelle Kartoffel-Kürbis-Suppe zaubern.

Nächter Blog:
Christstollen