ekomi
DE | EN
Ab 75,00€ versandkostenfrei bestellen
   

Krügermanns Original Spreewälder Senfgurken - unsere Produktvorstellung

23.02.2014 20:30

Original Spreewälder Senfgurken von Krügermann

Die sauer eingelegten Senfgurken aus dem Spreewald machen nicht nur mit ihrer hellgelben Farbe und dem wohlriechenden Aroma Appetit, auch der Geschmack dürfte Feinschmeckern auf ganzer Linie zusagen. Praktisch dargereicht im Glas und in handliche Sticks geschnitten machen sich die leckeren Appetizer so bestens als kleiner Snack für zwischendurch oder auch als Ergänzung zum belegten Brot.

 

 

 

 
Die Herstellung von Senfgurken
 
Für die Zubereitung der pikanten Gurken mit dem typischen Senfaroma werden zunächst vollreife große Gurken geerntet. Oftmals handelt es sich dabei um sogenannte Schmorgurken, die ebenfalls im Handel erhältlich sind. Die Gurken werden für die Herstellung sowohl geschält als auch entkernt und danach in Stücke geschnitten, sodass sie etwas mundgerechter und passend für das Glas daherkommen. Damit sich schließlich der typische Geschmack der Senfgurke entfaltet, werden die Gurken je nach Rezept in Essig eingelegt – zusätzlich finden sich jedoch noch zahlreiche andere Zutaten in dem Essigsud. Hierbei vertraut der Betrieb Krügermann auf ein traditionelles regionales Rezept, welches seit mehreren Generationen genutzt und dabei stetig verfeinert wird. Die Original Spreewälder Senfgurken erhalten ihren Geschmack dabei nicht nur von hellen Senfkörnern, sondern auch durch eine erlesene Auswahl an Gewürzen. Zucker und Salz sowie Zwiebeln, Meerrettich, Lorbeer und Dill runden den Genuss gekonnt ab.
Auf diese Weise entsteht schließlich der aromatische Sud, in dem die Gurken eingekocht werden. Diese Methode ist übrigens eine Entdeckung der Neuzeit, denn früher wurden die Senfgurken weitaus beschwerlicher hergestellt – so wurden sie damals offen aufgekocht, danach gemeinsam mit dem Sud in Steintöpfe gefüllt und beschwert, um schließlich einen Luftabschluss zu erzielen. Vorteilhaft an dieser Methode war vor allem, dass keine Hitzeschädigung entstehen konnte, dennoch ist erstere Variante insbesondere aufgrund der heutigen technischen Möglichkeiten weitaus effektiver und schneller.
 
 
Verlässlich hohe Qualität dank Traditionsbetrieb
 
Wer die Senfgurken des regionalen Betriebs testen möchte, kann bei Krügermann ganz unbesorgt zugreifen, denn das langjährige Traditionsunternehmen steht schon seit seiner Gründung im Jahr 1896 für höchste Qualität, ausgebildete Fachkräfte und entsprechendes Know-how sowie reichhaltige Erfahrungswerte, wenn es um hauseigene Produktionen geht. Die Gurken selbst, das passende Gemüse und die Kräuter, die in der hauseigenen Mischung der Senfgurken genutzt werden, stammen darüber hinaus direkt aus der Spreewaldregion und werden in klassischen, schonenden Herstellungsverfahren verarbeitet. Wer übrigens nicht nur Senfgurken liebt, sondern auch andere Variationen testen möchte, wie zum Beispiel die Spreewälder Pfeffergurken, wird ebenso auf seine Kosten kommen. Dafür sorgen die vielen unterschiedlichen Rezepturen, die unter anderem Pfeffergurken oder Knoblauchgurken bereithalten.
 
 

.